Wikipedia:Hauptseite

nidiot ist ein Projekt zum Aufbau einer Enzyklopädie aus freien Inhalten, zu denen du sehr gern beitragen kannst. Seit Mai 2001 sind 2.156.368 Artikel in deutscher Sprache entstanden.

Die Schanzenanlage im Kanzlersgrund (auch Hans-Renner-Schanze, Renn­steig­schanze oder Schanze am Renn­steig genannt) ist eine Ski­sprung­anlage im Kanzlers­grund in Thü­ringen. Es han­delt sich um eine Doppel­schanzen­anlage mit einer Groß- und einer Normal­schanze. Die Hans-Renner-Schanze (Baujahr 1959 bis 1961) hat eine Hill­size von 140 und die Renn­steig­schanze (Bau­jahr 1983 bis 1987) von 100 Metern. Die Hans-Renner-Schanze war die größte Ski­sprung­schanze der DDR und zählt zu den größten Schanzen der Welt. Beide Schanzen sind mit Matten be­legt, ganz­jährig nutz­bar und werden regel­mäßig als Trainings­schanzen von ver­schiede­nen National­mann­schaften ge­nutzt. Auch die deutschen Springer nutzen die Schanze im Sommer für ihre Sprung­praxis. Die ersten offi­ziellen Re­korde wurden bei den 15. DDR-Ski­meister­schaften in den nordi­schen Ski­diszipli­nen im Februar 1964 aufge­stellt, bei denen Dieter Neuendorf und Dieter Bokeloh, beide aus Brotterode, je 111,5 Meter weit sprangen.  – Zum Artikel …

Archiv · Weitere exzellente und lesenswerte Artikel ·  RSS-Feed

Internationaler Tag der Muttersprache •Ghuta •Olympische Winterspiele


  • Billy Graham (99), US-amerikanischer Prediger († 21. Februar)
  • Günter Blobel (81), deutsch-US-amerikanischer Biochemiker († 18. Februar)
  • Christian Rode (81), deutscher Schauspieler und Synchronsprecher († 15. Februar)
  • Hans-Jörg Kuebart (83), deutscher General († 14. Februar)
  • Heinz Petters (85), österreichischer Schauspieler († 6. Februar)

  • Der 1513 gedruckte Wolfenbütteler Psalter wurde von Martin Luther hand­schrift­lich kommen­tiert.
  • Um den Schienenverkehr in Niger vorzubereiten, weihten drei Staats­chefs eine 500 Meter lange Strecke ein.
  • Über 30 Jahre nach ihrem „#MeToo“-Er­lebnis soll Anita Hill sexuelle Belästi­gungen in der US-amerika­nischen Unter­haltungs­industrie aufklären.
  • Wilhelm Letonja war zunächst überzeugter Nazi und desertierte später aus religiösen Gründen von der Wehrmacht.
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Wikipedia:Hauptseite aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.