Wikipedia:Hauptseite

nidiot ist ein Projekt zum Aufbau einer Enzyklopädie aus freien Inhalten, zu denen du sehr gern beitragen kannst. Seit Mai 2001 sind 2.157.205 Artikel in deutscher Sprache entstanden.

Didymella bryoniae ist ein mikro­skopisch kleiner Schlauch­pilz (Ascomycota) aus der Familie der Didymellaceae. Der pflanzen­pathogene Pilz ruft bei ver­schiedenen Kultur­pflanzen die soge­nannte Gummi­stängel­krank­heit her­vor. Mit­unter wird die Krank­heit auch als Stängel­brand bezeich­net. Die heute welt­weit ver­breitete Art be­fällt vor allem Kürbis­gewächse (Cucurbitaceae) wie Kür­bisse, Gur­ken und Melo­nen und rich­tet da­durch einen bedeu­tenden ökono­mischen Schaden an. Didymella bryoniae hat einen pleo­morphen Ent­wicklungs­zyklus, das heißt, die Art hat eine Haupt­frucht­form, bei der die Asco­sporen für die sexu­elle Ver­mehrung gebil­det werden, und eine Neben­frucht­form, bei der asexuelle Konidio­sporen gebil­det werden. Bei Didymella bryoniae kommt es wie bei vielen Schlauch­pilzen im Zuge der ge­schlecht­lichen Ver­mehrung zur Bil­dung eines Frucht­körpers aus sehr eng ineinan­der ver­flochte­nen Zell­fäden, dem Asco­karp. Ge­nauer han­delt es sich beim Asco­karp um ein Pseudo­thecium, das ist ein Frucht­körper, an dessen Ober­seite sich eine kleine Pore, die Ostiole, befindet.  – Zum Artikel …

Archiv · Weitere exzellente und lesenswerte Artikel ·  RSS-Feed

Ghuta •Goldene Kamera •Brigitte Bierlein


  • Als erste Sportlerin in der Geschichte der Olympischen Winterspiele hat die Tschechin Ester Ledecká (Bild) sowohl Gold im Ski Alpin als auch auf dem Snowboard gewonnen.
  • Die ältesten Höhlenmalereien in Europa sind neuesten Forschungsergebnissen zufolge mit 65.000 Jahren mehr als 20.000 Jahre älter als bislang gedacht und stammen daher von Neandertalern, da Homo sapiens den Kontinent erst vor 40.000 Jahren besiedelte.
  • Die Seychellen werden im Gegenzug für die Übernahme von 21 Millionen US-Dollar Staats­schulden durch Naturschutz­organisationen Seegebiete in der Größe von 210.000 km² zum Naturschutz­gebiet erklären.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Wikipedia:Hauptseite aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.